Betreuungsangebot

Wir sind die Nachmittagsbetreuung der offenen Ganztagsschule (OGS) Waldschule Bonn. Unser Träger ist der Baumhaus e.V., der aus einer Elterninitiative entstanden ist. Die Eltern der betreuten Kinder sind Mitglieder dieses Vereins und damit direkt an Entscheidungen beteiligt. Gewünscht ist auch aktive Beteiligung, wenn es z.B. um die halbjährliche Großreinigung der Räume oder das Waschen der Küchenhandtücher geht.

Ziel der OGS Baumhaus ist es, einen positiven Beitrag bei der Erziehung der Kinder zu leisten. Daher sind die meisten unserer BetreuerInnen ausgebildete PädagogInnen. Nach der Lernzeit haben die Kinder die Wahlfreiheit in unterschiedlichen Funktionsräumen (Kunstwerkraum, Leseraum, Bauraum, Musikraum, Gemeinschaftsraum, Schulhof) zu spielen, basteln oder Angebote anzunehmen.

Unser pädagogisches Konzept orientiert sich an der Grundannahme des Schweizer Entwicklungspsychologen Jean Piaget: „Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung.“

Achtung:

Wir haben in diesem Schuljahr unsere Arbeit mit den Kindern an die jeweiligen Bestimmungen in der Pandemie angepasst.

Wir betreuen deswegen die Kinder bis auf Weiteres in festen Gruppen, angepasst an den Schulbetrieb.

Langzeitbetreuung (LZB)

Ankommen und Mittagessen

Das Mittagessen ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, deshalb bieten wir „unseren“ Kindern in der Langzeitbetreuung jeden Tag eine warme Mahlzeit. Dabei achten wir auf eine gesunde, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung. Unser Essen wird von der Fa. Lehmanns im schonenden „Cook and Chill“ Verfahren vorbereitet, schnellgekühlt und bei uns vor Ort täglich frisch in einem speziellen Ofen fertiggegart. Die Kinder können nach Schulschluss bis spätestens 13:30 Uhr ihr Mittagessen beginnen und bis 13:45 Nachschlag bestellen.

Lernzeit

Von 14:00 Uhr bis 14:45 Uhr ist montags bis donnerstags betreute Lernzeit, in der die Kinder in Klassenstufen ihre Lernzeitaufgaben erledigen können. In der ersten und zweiten Klasse beträgt die Arbeitszeit 30 Minuten, danach wird noch etwas gesnackt und gespielt oder vorgelesen.
Einzelne Kinder mit erhöhtem Förder-, Ruhe- oder Betreuungsbedarf werden zusätzlich in Kleingruppen an drei Tagen von Lehrern betreut.

Nachmittag und Freitag

Freitags gibt es keine Lernzeit, statt dessen bieten wir immer eine besondere Freitagsaktion an. Außerdem ist dies der Tag für Geburtstagsfeiern.
Von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr werden auch an den anderen Tagen häufig Aktionen oder Arbeitsgemeinschaften angeboten.
Insbesondere den Kindern, die bis zur Schließung um 16:30 Uhr (Freitag 16:00 Uhr) bei uns bleiben, bieten wir im Laufe des Nachmittags noch einen Snack an.

Aufgrund der Aktionen bitten wir auch die festen Abholzeiten 15:00 Uhr, 16:00 Uhr und 16:30 Uhr einzuhalten.

Im Schuljahr 2020/21 betreuen wir in dieser Form 145 Kinder.

Ferienbetreuung

Im Normalfall bieten wir in der ersten Woche der Herbstferien, der ersten Woche der Osterferien und in der ersten, zweiten und sechsten Woche sowie an den letzten beiden Ferientagen der Sommerferien für die Kinder eine Ferienbetreuung mit besonderem Programm an.  Die Kinder können an Ausflügen, besonderen Basteleien, gemeinsamem Kochen und ähnlichen Aktivitäten teilnehmen. Betreuungszeiten sind hier von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr (freitags 16:00 Uhr). Für die Ferienbetreuung wird ein Betrag von derzeit 4€ pro Tag erhoben.

Die 6. Ferienwoche bieten wir auch als Eingewöhnungswoche für die neuen „Ersties“ an.

Bitte beachten Sie, dass es vereinzelt zu Abweichungen der betreuten Zeiten kommen kann. Sie finden die aktuellen Informationen dazu immer unter Termine auf unserer Homepage. Sie können Ihre Kinder mit dem entsprechenden Formular für die Ferienbetreuung anmelden.

Kooperation mit Waldschule

Neben regelmäßigen Gesprächen auf Leitungsebene gibt es alle sechs bis acht Wochen sogenannte Tandemgespräche zwischen Bezugserziehern und den entsprechenden Klassenlehrern, die beiden Seiten ermöglichen, einen erweiterten Blick auf das Kind zu erlangen und so noch besser auf individuelle Bedürfnisse des Kindes einzugehen.

Elterngespräche

Zum Einstieg eines Kindes in unsere Betreuung bieten wir den Eltern ein Erstgespräch an, um den Kontakt zwischen Eltern und Betreuenden herzustellen und Informationen über das Kind und sein heimisches Umfeld zu bekommen, die für unsere Betreuung hilfreich und wichtig sind. Für diese Gespräche bieten wir Termine in der letzten Woche der Sommerferien und in den ersten Wochen des neuen Schuljahrs an. Das Gespräch ist darauf ausgelegt, ungefähr 30 Minuten zu dauern.

Um die Entwicklung des Kindes regelmäßig zu besprechen, bieten wir jeden Herbst an einem Samstag einen Elternsprechtag an. Details dazu erfahren Sie im Vorfeld über einen Elternbrief.